Star Citizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hiho

      Was ist Star Citizen überhaupt?
      Es ist ein durch Kickstarter finanziertes MMO (Massive Multiplayer Online). Es soll DIE Weltraumsimulation werden, also ein unendlich großes Universum, in dem man reisen, erkunden, forschen, kämpfen, handeln und im Prinzip alles tun und lassen kann, was man will. So im Stil von Eve Online, Freelancer und Elite.
      Geplant war 2012 durch Kickstarter ca 2 Millionen US Dollar Spenden einzunehmen, um ein Grundspiel zu erschaffen. Chef des ganzen ist Chris Roberts, der seine Finger schon bei so Spielen wie, Wing Commander Serie und Freelancer, im Spiel hatte.
      Die 2 Mio. waren innerhalb kürzester Zeit eingenommen. Da sich sofort eine große und erwartungsvolle Community gebildet hatte, stiegen die Spenden bis heute auf über 60 Millionen $.
      Das Spiel befindet sich zur Zeit mitten in der Entwicklung. Es gibt aber schon einige Module die man spielen kann:

      Hangar Modul: Dort kann man rumlaufen und sich sein Schiff anschauen, von außen sowie von innen. Zurzeit kann man zwar verschiedene Schiffe kaufen, aber es werden noch nicht alle im Hangar ausgestellt, da einige zurzeit noch gar nicht programmiert sind. Es kommen aber stetig fertig programmiert Schiffe hinzu.

      Arena Modul: Dort gehts zur Sache. Dort kann man in ein Raumschiff steigen und einfach nur so rumfliegen und sich mit der Flugphysik und dem Schiff selbst vertraut machen. Vorsicht, der größte Feind im Weltraum sind nicht andere Spieler sondern Asteroiden und Felsbrocken, mit denen man kollidieren kann und die Schaden anrichten oder gleich das ganze Schiff zerstören!
      Dann gibt es noch einen Kampfsimulator, wo man endlich auf KI Schiffe ballern kann oder auf echte Gegner. COOP ist wohl auch möglich.
      Außerdem gibt es ein Rennmodul, wo man auf einer futuristischen Strecke, alleine oder gegen echte Spieler rasen darf (ist nicht einfach).
      Hier mal nen Link von der Rennstrecke: youtube.com/watch?v=rH4evg58UI0

      Hier mal nen Link von Dogfight: youtube.com/watch?v=eVOAtPVP2JI

      Gibts tausende bei Youtube

      Wann wird das Spiel komplett fertig sein?
      Keine Ahnung :lol:
      Aber es wächst und wächst! Geplant ist von Seiten RSI für nächstes Jahr das Squadron 42. Dabei handelt es sich um einen Storymodus a la Wing Commander den man alleine oder zu 2t spielen kann. Das fertige Spiel mit unendlichen Universum ( PU=Persistent Universe) vielleicht 2016 :dontknow:
      Da kann man drüber lachen oder weinen, auf jeden Fall wird es alles bisherige sprengen. Stellt euch OFP mit Weltraum und Handel vor :fips:
      OFP?? Häh???
      Ja ganz genau, im Gegensatz zum bereits bestehenden Eve Online, wird eine Begehung, nicht nur der Schiffe, sondern auch von Planeten mit deren Städten, sowie Raumstationen, möglich sein. Und wo man gehen kann da kann man auch schießen. Wie sagte René Descartes: Ich gehe, also schieß ich! Ne der hat was anderes gesagt :astra:
      In ausgewählten Zonen wird First Person Shooting möglich sein, evtl sogar in den PVE Zonen, wenn jemand ein Kopfgeld auf dich aussetzt.
      Mutmaße mal das es auch bald ein FPS Modul zu testen geben wird, aber um etwas richtung OFP oder BF zu schwenken, schaut euch das mal an:
      robertsspaceindustries.com/com…ansmission/14269-FPS-Demo
      Das ganze wird also nicht nur Weltraumrumgeballer sondern auch übler Bodenkampf. Trete heute noch der mobilen Infanterie bei, um den Bugs... :mg
      Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt bei deinem Tun!
      Das da einige schon eifrig und fiebrig fantasieren siehst du hier: youtube.com/watch?v=W-xpig38k6U
      Gibts auch mit deutscher Sprachausgabe.

      Des weiteren gibt es neben ständigen Neuerungen auch ab und zu neue Schiffe zu kaufen, naja eigentlich spendest du ja nur und bekommst im Gegenzug was dafür. Muss man nicht unbedingt machen, da alles was es zu kaufen gibt oder gab, man im fertigen Spiel erspielen kann. Einzigster Vorteil vielleicht: bei manchen Schiffen gibt es eine lebenslange Versicherung mit dabei, wo bei Zerstörung man das Basisschiff, also Hülle, ohne Zusatzequipment erstattet bekommt.
      Es wird wohl so laufen das du nur das Basisspiel brauchst und los gehts, keine monatlichen Gebühren wie bei Eve.

      Es lohnt sich auf jeden Fall jetzt schon mal rein zu schauen.

      Gugt mal und infiziert euch mit dem Weltraumvirus

      bis später

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M.D.Geist ()

    • uff alles auf englisch

      Ja, manch einer ist raus aus dem Englischen. Dummerweise ist die RSI Seite komplett englischsprachig.
      Zum Glück gibts aber genug Erleuchtete, die so freundlich sind und die komplette RSI HP auf deutsch übersetzen, inklusive der aktuellen News.

      Hier mal 2 :

      star-citizen-news-radio.de/ mit webradio wo meistens coole chillige Mukke läuft, und zu festen Uhrzeiten Informatives ums Spiel herum gesendet wird, echt cool.

      Hier noch eine:
      star-citizen-online.de/

      Gibt einige solcher Fanübersetzerseiten.
      War schon am Vokabelnpauken, bin grad in Versuchung, wieder faul zu werden :schuld:

      Auf jeden Fall kann man alles an Informationen und neusten Nachrichten komplett übersetzt bekommen. Also Google Copie paste nicht notwendig :schem:
    • äääh der Flieger lässt sich total beschissen steuern, wasn Drecksspiel!?!?

      Man sollte wissen, das Chris Roberts vollen Support von diversen Eingabegeräten anstrebt, wie z.B. Gamepad, Joystick, Schubregler, aber auch zukünftige VR Brillen( Oculus Rift). Gerade Joystick und Schubregler sind Chris wohl wegen Wing Commander sehr ans Herz gewachsen. Anfangs war Maus Tastatur Steuerung, den Joystick/Pad überlegen, was vielen alten Veteranen sauer aufgestoßen war. Jedoch wurde da sehr ernsthaft daran gewerkelt, und so gab es vor kurzem einen Patch, der eine Verbesserung für alle Typen von Eingabegeräten und persönlichen Vorlieben bei Steuerungen bringen soll.
      Wichtig zu wissen ist, das man im Spiel mit einfachen Tastenkombinationen zwischen den verschiedenen Steuervariationen hin und her schalten kann.
      Am Besten mal dieses kurze Video anschauen:
      robertsspaceindustries.com/com…o-Fly-Manual-Update-Video

      Trotz allem geht dieses Spiel eher in Richtung Simulation, als zum banalen Ballerspiel. Also ist Üben und einarbeiten angesagt. Ganz so komplexe Steuerung wie bei Microsoft FSX oder X-Plane wird es nicht werden, aber je mehr Feinheiten möglich sind, desto mehr Möglichkeiten beim Kampf gibt es, desto länger der Spielspaß.

      bis später

      PS: Mein Prunkstück
      320€ hab ich damals bezahlt, bis heute 5 mal benutzt. ABER ich wusste damals genau, diese Investition wird sich irgendwann lohnen :genau:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M.D.Geist ()

    • Jahrestag, jetzt zuschlagen!!!!!!

      Jahrestag bei Star Citizen. Deswegen gibt es für knapp eine Woche ein Spezialverkauf von Schiffen, die es unter anderem schon seit ner Weile nicht mehr zu kaufen gibt. Das tolle daran, alle angebotenen Schiffe kommen mit einer 24 monatigen Versicherung daher.
      Also hab ich mal euer Schiffchen mit 3 Monaten eingeschmolzen und eins mit 24 Monate erworben. Ist das gleiche Schiff, nur ein anderer Version.
      Der Clou an der Sache ist die 24 Monate Versicherung: Man kann das Schiff in eurem Hanger mit Hilfe eines Chross Chassis Upgrades auf ein völlig anderes und besser bewaffnetes Schiff upgraden. Die 24 Monate werden auf das neue Chassis übertragen, so ist es zB möglich ein Hornet Upgrade drauf zu machen. Dann hättet ihr eine Hornet mit 24 Monaten Versicherung auf die Hülle (Die 24 Monate gelten dann wohl ab offiziellem Gamerelease)
      Dieses Upgrade kann man auch noch nach der Aktion kaufen, das wird es immer geben.
      Was es nur zu dieser Aktion gibt, ist ein Super Hornet Upgrade, das man auf eine normale Hornet drauf macht. Mehr Feuerkraft und ein 2ter Sitz: robertsspaceindustries.com/ple…7C-M-Super-Hornet-Upgrade :mg

      Ich kann jedem, der auf Nummer sicher gehen will, empfehlen, sich so ein Package zu kaufen: robertsspaceindustries.com/ple…ges/Aurora-LX-Anniversary
      Und dieses gleich mit, ist der Arena Commander Pass, den braucht ihr leider extra:
      robertsspaceindustries.com/ple…le-Passes/Arena-Commander
      24 Monate Verischerung ist ne verdammt lange Zeit, fast wie Life Time Insurance, und die gibts nur noch bei großen Schiffen mit entsprechendem Preis!


      Hier mal der Link vom gesamten Sale:
      robertsspaceindustries.com/com…-Citizen-Anniversary-Sale

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M.D.Geist ()

    • Mir klingt das alles etwas zu abgefahren für ein Spiel. Ich werde mich damit erst befassen, wenn es nicht mehr Early Access ist. Dafür habe ich schon in zu viele Spiele investiert und werde daher leider regelmäßig enttäuscht.

      Trotzdem Danke für deine Mühe! :thumbup:
      Gott lenkt, Der Mensch denkt, Der Saarländer schwenkt
      Nobel Nöbbie, ein Name wird zum Argument.

      Nöbbie obsiegt

      TBH 2002-09-20 - MSD 2007-04-24 - FCOPZ 2008-01-24 - SF 2010-02-12
    • Neujahr kommt

      Nöbbie ich kann dich voll verstehen, ging mir nicht anders, hab genug Games bei Steam, die ein Reinfall waren(DayZ würde ich so nicht bezeichnen, aber enttäuschend das nix mehr passiert). Die Katze im Sack kaufen braucht ihr sowie so nicht, erstmal angucken auf eurem Account.

      Das neue Jahr kommt bald, und mit dem neuen Jahr auch das First Person Shooter Modul(FPS). Gestern wurde bekannt gegeben wie das mit den Trefferzonen und dem Heilen ablaufen soll. Da das ganze Spiel mehr Richtung Simulation geht, wird es kein Arcade Module a la ballern, heilen, weiterballern, sterben respawn etc. Wer angeschossen wird, kann je nachdem, ganz schnell große Probleme bekommen. Auch das heilen, wird keine Arcade Geschichte. Bist du verwundet kannste net einfach hinter ner Ecke dich selbst heilen und weiter gehts. Selber kannst du dich nur sehr notdürftig abbinden, damit du vielleicht nicht verblutest. Wirst auf deine Kameraden angewiesen sein, mit entsprechender Ausrüstung, die jedoch auch nur behelfsmäßigen Nutzen haben werden. Eine vollständige Heilung, während eines laufenden Gefechts, wird nicht möglich sein, dazu bedarf es spezieller medizinischer Stationen bzw Kammern, die ihr hoffentlich an Bord habt. Ist man zu schwer verwundet und kann nur noch kriechen oder weniger, muss der Kollege helfen und ihn aus der Schusslinie ziehen, auch da verschiedene Möglichkeiten.



      Hier mal der deutsche Link von dem "Heilt euren Spaceman":

      star-citizen-news-radio.de/201…ign-heilt-euren-spaceman/


      Was auch noch mal erwähnt werden sollte: was passiert wenn man stirbt? Alles weg? Hier mal der link:
      star-citizen-news-radio.de/death-of-spaceman/


      Das FPS Modul soll Anfang nächsten Jahres rauskommen( vielleicht gibts auch ne Weihnachtsüberraschung?!). Nach allem was man so liest, scheint das Todes und Heilsystem Richtung DayZ zu laufen, aber wesentlich verfeinert. Also sterben oder verletzt werden, hat Konsequenzen.

      Ich denke mal das einige von den Sniperfans eher nicht so gerne den Kampfpiloten machen, und mit ner Weltraumsimulation nix anfangen können. Weit gefehlt: Die richtig interessanten Schiffe, sind die großen Brocken, sei es nun ein Erkundungsschiff, Fregatte, Bomber,Gunship oder ein Frachter:

      Dieser Frachter ist 100 Meter lang und voll begehbar und benötigt 8 Mann Besatzung + X Geleitjäger. Piraten werden das Ding nicht nur mit Jägern angreifen, sondern werden mit einem Extra Enterschiff versuchen, den Frachter einzunehmen. Das heißt, Pilot fliegt den Frachter weiter, die anderen 7 oder mehr, müssen zu den Waffen greifen. Da wird dann jedes Schott blutig verteidigt!
      Es gibt genug Arbeit und Möglichkeiten für Nicht-Piloten, sei es beim Entern oder Abwehr, Geschütztürme bedienen, oder auf Planeten/Stationen Kopfgelder sammeln.
      Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, nur deine Fantasie ist die Grenze. :tock:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M.D.Geist ()

    • Es ist noch viel Zeit zum üben da

      Wenn man zum ersten Mal im Schiff sitzt, draußen im Weltall, und einfach mal bissi rumdüsen und rumballern möchte, wird man schnell feststellen, das das gar nicht so einfach ist. Da sind viele Anzeigen im Cockpit und es gibt viele Tasten zum drücken, wo man gar nicht weiß, wozu sie gut sind, und noch dazu alles auf Englisch.
      Nun geht Star Citizen in die Richtung Weltraum-Simulator, d.h. es wird auf physikalische Gesetze geachtet(die gelten schließlich im ganzen Universum) und es soll möglichst realistisch sein, ABER nicht zu realistisch, da es sonst keinen Spaß macht.
      Genauso verhält es sich mit dem Fliegen von Schiffen, realistisch aber nicht zu sehr.
      Dazu gibt es mittlerweile einige Videos auf Youtube. Auf der deutschen Star Citizen News Radio Seite wurde ein Thread vorgestellt, der einen, Schritt für Schritt, in den Umgang mit deinem Flieger einweist:
      star-citizen-news-radio.de/201…light-school-bei-youtube/

      Man gelangt zu einem Video Tutorial, das noch im Aufbau ist, weil es erst seit einiger Zeit läuft.

      Hier mal die Einstiegsvideos:

      Das erste Video ist eine Einleitung, da erklärt der Typ erstmal, wie das Tutorial ablaufen wird und wieso, also nicht gleich vor Langeweile abschalten, könnt auch bis zur Minute 10:02 vorspulen.









      Ich finde, es wird gut, anschaulich und möglichst einfach erklärt. Vieles davon ist einigen von euch, von Flugsimulatoren bekannt. Reinschauen lohnt sich trotzdem, da wir hier im Weltraum sind.
      Für alle die bisher nichts mit diesem "Fluggedöns" am Hut hatten, empfehle ich, sich die Videos einfach mal an zu schauen und dann ins Cockpit zu steigen. Man vergisst das mal schnell was der da alles erzählt, aber wenn man erstmal drin sitzt, merkt man schnell: " Ach ja, da war doch was!"
      Für Profis als Ergänzung und für absolute Neulinge geeignet!! :thumbsup:
    • Frohe Weihnachten

      Seit kurzen gibt es ein neues "Starterschiff". Bei euch im Hanger steht die alte, hässliche Aurora. Also hab ich das olle Ding, per Chassi-Upgrad, in eine schneidige Mustang Beta verwandelt.






      Im Gegensatz zur Aurora, steigt man da von unten ein:


      Die Mustang Beta besitzt neben einem Sprungantrieb, auch eine kleine Koje mit allem was man für lange Strecken braucht:




      Wichtig vor allem, wenn man sich mal während eines langen Fluges nen Bier und/oder nen Kaffee holen will


      Besonders schön ist das fabelhafte Panorama Cockpit


      Man sollte wissen, wenn man sich da das erst mal reinsetzt, wohl standartmäßig die starren Laser auf Waffengruppe1 sitzen (linke Maustaste), und der flexible Laserturm auf Waffengruppe 3 (Maustaste3).
      Also sollte man Waffenansicht auswählen(F2), Tab drücken und gedrückt halten, bis der blauer Zeiger erscheint, und in Reihe 1, die letzten beiden Kanonen aktivieren( rote Punkte siehe Foto oben). Nochmal Tab drücken um aus dem HUD Mode raus zu kommen.

      Feuer frei :mg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M.D.Geist ()

    • Keine Atempause, Geschichte wird gemacht; Es geht voran

      In der Tat..
      Dieses Jahr wird SC massiv Gestalt annehmen. FirstPersonShooter Modul für März angekündigt, wohl zusammen mit Sozial-Modul, wo man auch ohne rumballern, umher laufen und interagieren kann. Mitte oder 2 Hälfte des Jahres dann endlich das MultiCrewShips-Modul.
      Das 2 oder mehrere Leute 1 Gefährt benutzen können, ist eigentlich nix neues, aber bisher auch nicht wirklich fordernd für jeden Insassen. In der Regel beschränkt es sich auf einen der steuert, und 1 oder 2 weitere die schießen, das wars. Falls noch mehr Platz da ist, dann sitzt der Rest rum und wartet bis man am Zielort ist.
      Nicht so bei SC. Ihr werdet die Möglichkeit haben, zum einen, in einem größeren Schiff umher zu laufen, während es durch die Gegend fliegt, zum anderen, natürlich verschieden Stationen besetzen können(zusätzlich zum Steuermann). Da wären z.B. diverse Geschütztürme und oder Konsole zur Steuerung von Waffensystemen. Aber auch eine Konsole zur Steuerung der Schilde, speziell bei größeren Schiffen. Könnte z.B. so aussehen:

      Die Schilde eines größeren Schiffes zu managen, speziell in einem Gefecht, ist eine fordernde Aufgabe. Was man da alles machen können wird und muss, hat CIG (Cloud Imperium Games, so nennt sich das Unternehmen, unter der Leitung von Chris Roberts), in einem umfangreichen Post, mal verdeutlicht. Hier die deutsche Übersetzung:
      star-citizen-news-radio.de/201…n-schilde-und-management/

      Da geht es nicht nur um das Management, sondern um Schilde im Allgemeinen, auch tragbare Systeme für den Bodenkampf



      Schilde sind eine Sache. Da wird es noch mehr geben wie z.B. Energie und Rechenleistungsmanagement.
      Man kann erahnen was das für Ausmaße annehmen wird, ein größeres Schiff zu steuern. Von Enterkommandos ganz zu schweigen.
      Somit sollten auch Pay-to-win Vorwürfe entkräftet werden. Es werden immer wieder sehr teure Schiffe zum Kauf angeboten, meist 250€ und weit darüber. Wer das nötige Kleingeld hat und sich so einen großen und schwer bewaffneten Klotz vorab kauft, der tut das wohl kaum, um damit alleine los zu fliegen und alles platt zu machen, denn gerade aus fliegen kann er es ja, nur wird ihm das schöne und teure Teil schnell kaputt geschossen, wenn er keine anderen Leute hat die ihm die Waffen und anderen Systeme bedienen. Sicher kann man da KI rein setzten, aber in ARMA 3 fahren die meisten wohl auch eher ohne BordKI im Panzer spazieren?!?
      Nein, die teuren Schiffe werden meist von ambitionierten Clans gekauft. Der Vorteil dürfte wohl eher auf den Anfang beschränkt sein, langfristig aber ist wohl ehere die Anzahl der Spieler eines Clans/Corporation ausschlaggebend.
      Also, alle Mann an ihre Stationen..... Schiff klar zum Gefecht!
    • nicht nur rumgeballer

      Der Kampf und die Jagd ist ein Grundstein der meisten Weltraumspiele. Mindestens genauso wichtig ist aber auch der Handel. Meistens wird mit Rohstoffen und Komponenten gehandelt.
      Das Fördern von Rohstoffen( meist Erze) und deren Transport/Handel ist für viele Spieler sogar noch interessanter, wie Kopfgelder jagen. Zumal man mit Rohstoffabfertigung, die meisten Credits machen kann.
      Daher wird die Rohstoffgewinnung, auch bei SC, einen sehr wichtigen und komplexen Teil einnehmen.
      Man wird auf eigene Faust losziehen können um auf gut Glück, Erze zu suchen und zu finden, aber auch von KI Aufträge annehmen können, wo man bestimmte Erze und Mengen, gegen feste Preise und Prestige, abliefern muss.
      Beide Varianten haben Vor und Nachteile.
      Doch zunächst einmal, muss man entsprechende Asteroidenfelder, oder Planeten, finden. Das kann man, zum einen, selber machen, idem man seine Schiffe mit entsprechen Scannern ausstattet und sucht, zum anderen, kauft man diese Infos einfach.
      Dann fliegt man dahin und fängt an zu fördern, mit entsprechender Ausrüstung:



      Und wieder einmal zeigt sich, das alleine nicht viel läuft. Um ein solches,170 Meter langes, Monstrum zu bedienen, bedarf es mehrerer Hände.
      Da wäre zunächst einmal der Pilot, der das Teil durch und an die Asteroiden fliegt.
      Dann wären da noch:

      Scan Operator, der die Asteroiden nach Zusammensetzung abscant


      Beam Operator, der die Brocken dann vorsichtig, mit einem Laser, auseinander schneidet. Dabei muss dieser, äußerst sensibel zur Sache gehen, da der ganze Klumpen, bei zu viel Laserenergie, auseinander fliegt und das ganze schöne Erz verdampft oder pulverisiert wird.





      Cargo und Refinery Operator, der jeweils die Brocken, die raus gebrochen werden, weiter zertrümmert und verarbeitet, bzw. die gewollten Rohstoffe aus dem Erz direkt extrahiert.



      Das alles kann natürlich auch ne KI machen, die kostet aber. Die Wirtschaftlichkeit, einer solchen Expedition, muss natürlich stets im Auge behalten werden.
      Dann folgt natürlich Abtransport zu einem mehr oder weniger weit entfernten Zielpunkt, sowie ggf. dessen Absicherung gegen Piratenangriffe, sofern sich das Abbaugebiet in einer "heißen" Zone befindet.
      Das alles muss sich natürlich nicht spektakulär abspielen, aber dennoch ist hier das Zusammenwirken von mehreren Spielern gefragt, also Teamplay!
      Und so kann man unter anderem im Team, jede menge Kohle erwirtschaften, mit der man wiederum, jede Menge feiner Sachen kaufen kann, wie z.B. Handfeuerwaffen oder gleich nen Supersternzerstörer.
      Allerdings kann man auch bei unsachgemäßer oder grob fahrlässiger Handhabung (besoffen mal bissi mit dem Teil rumdüsen :saufen: ), jede Menge Kohle in den Sand setzten, die Andere vorher vielleicht erwirtschaftet haben. :ups:

      Von daher: Fly safe
    • In Blick in die Zukunft

      Hier hat ein Sternenbürger die bereits vorhandenen Spieledateien auseinander genommen und mit den vorhandenen Objekten ein nettes Video gemacht. Spielen kann man es zwar noch nicht, aber es existiert also schon:




      "Wir kommen an Bord, leisten Sie keinen Widerstand!"
    • Hier wurden auch schon bereits vorhandene Daten hergenommen um zu zeigen wie es Vielleicht mal aussehen könnte :rolleyes:

      Natürlich alles also ohne KI sieht auch noch alles ziemlich hakelig aus aber ist ja noch ne Alpha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rigjaw ()

    • Roadmap für Star Citizen

      Jetzt gehts Schlag auf Schlag
      Hier mal ein Überblick, was alles passieren wird dieses Jahr, und das ist ne Menge:



      Next few Month ist relativ, das FPS Modul kommt Ende März, und April dann das Social Modul.

      Hier nochmal ein Einblick in das FPS Modul ab Minute 17:28



      Auch interessant bei Minute 13:05 , dort werden die überarbeiteten Bewegungsabläufe gezeigt.
      :fips:
    • SC macht nur den Anfang

      Is ja auch nen Haufen Zeuch, so ein unendliches Universum. Zumal die Sonnensysteme bisher alle per Hand gemacht wurden, im Gegensatz zu Elite Dangerous, wo sie generiert wurden. Das merkt man aber auch, was man da so liest bei Elite: Systeme sehen alle ziemlich gleich aus, genauso die Stationen.
      Generieren bei SC ist ja eigentlich auch gar nicht möglich, da du ja alles begehen sollen kannst. Letztlich ist es nur ne Frage der Zeit, bis man Spiele nicht mehr auf DVDs bzw Blurays verkauft, sondern auf USB Sticks, bzw Festplatten.
      Wird wohl sicher auch nen Patchday eingeführt, wie bei WoW. Also 20GB Patch nur Dienstags oder so :past:
      Mal abgesehen vom Umfang des Universums, soll es ja auch superschöne Orte zum erkunden geben, also nicht nicht nur rumballern, sondern auch sehen und staunen.
    • Alles was fliegen kann...

      Freeflight-Woche läuft seit gestern.
      Dabei können ALLE flugfähigen Schiffstypen ausgewählt und geflogen werden. Hier mal nen Überblick:
      300i
      315p
      325a
      350r
      Aurora CL
      Aurora ES
      Aurora LN
      Aurora LX
      Aurora MR
      Avenger
      F7C Hornet
      F7C-M Super Hornet
      F7C-R Tracker
      F7C-S Ghost
      M50 Interceptor
      Mustang Alpha
      Mustang Beta
      Mustang Delta
      Mustang Gama
      Mustang Omega
      Cutlass Black

      Einige Schiffe haben bereits verschiedene Versionen, die sich z.B in der Bewaffnung und/oder der Ausrüstung/Ausrichtung unterscheiden. So ist bei der 300er Serie z.B die 350r als Rennflieger konzipiert, also Top Speed für Rennen, aber spärlich bewaffnet, genauso die M50.

      Wer also gerne mal ne Super Hornet fliegen möchte, kann dies bis Freitag tun.

      Also schnell bei euch einloggen und Feuer frei!